expand minimise

Blackjack Regeln: 11 Tipps zum erfolgreichen Spielen!

James
Juli 13, 2020
Geändert: März 17, 2022

Blackjack hat einen ganz besonderen Reiz: es ist eines der wenigen Spiele, bei denen der Erfolg nicht allein von Glück und Zufall abhängt. Wer Blackjack mit Köpfchen spielt, hat die Möglichkeit, seine Gewinnchancen tatsächlich zu erhöhen. Essenziell dafür ist jedoch, dass man die Blackjack Regeln kennt und sich die 11 wichtigsten Blackjack Tipps zu Herzen nimmt.

Inhaltsübersicht:

1. Tipp 1: Blackjack Regeln kennen2. Tipp 2: Blackjack Basis Strategie nutzen
3. Tipp 3: Blackjack üben4. Tipp 4: Blackjack Tische mit 3:2 Auszahlung spielen
5. Tipp 5: Blackjack Tische mit “Dealer must stay on „Soft 17” spielen6. Tipp 6: Niemals Versicherung annehmen
7. Tipp 7: Das richtige Blackjack Tisch Limit wählen8. Tipp 8: An Blackjack Tischen mit Surrender Regel spielen
9. Tipp 9: Eigene Bankroll stets im Auge behalten10. Bankroll und Budgeting
11. Pausen machen12. Tipp 10: Verschiedene Systeme ausprobieren
13. Paroli14. D’Alembert
15. Tipp 11: Last but not least: Entspannt bleiben & Spaß haben!16. FAQ

Tipp 1: Blackjack Regeln kennen

Blackjack ist nicht wie das unbekümmerte Spin-Spin bei den Slots, sondern ein uraltes Kartenspiel, bei dem man mit voller Aufmerksamkeit dabei sein muss. Die Blackjack Regeln in und auswendig zu kennen ist daher absolute Grundlage für Erfolg oder auch einfach nur Spaß haben – denn wer nicht genau versteht, was beim Blackjack eigentlich passiert, der wird sein Spiel wahrscheinlich nicht genießen. Da A und O des erfolgreichen Blackjack Spielens ist es also, sich mit den Blackjack Regeln eingehend vertraut gemacht zu haben.

Das erfordert jedoch nicht allzu viel Arbeit oder Intelligenz, denn die Blackjack Regeln sind eigentlich sehr simpel und überhaupt nicht schwer zu verstehen. Trotzdem sollte man nicht zu leichtsinnig an die Sache herangehen.

Nicht nur der Spielablauf und die Kartenwerte müssen sitzen, sondern man muss auch über die verschiedenen möglichen Spielzüge Bescheid wissen. Die Entscheidungen, bei welchem Kartenwert welcher Zug am günstigsten ist, müssen in Fleisch und Blut übergehen. Aber auch mit den verschiedenen Nuancen und Sonderfällen der Blackjack Regeln, mit den Gesten des Dealers und dem typischen Blackjack Jargon sollte man vertraut sein.

Möchten Sie Blackjack spielen?

Finden Sie eine weise Auswahl an Blackjack-Spielen und erleben Sie ein einzigartiges Spielerlebnis bei Betiton

Hier spielen

Tipp 2: Blackjack Basis Strategie nutzen

Blackjack Regeln gut kennen versteht sich also von selbst, aber das reicht noch nicht: auch mit der Blackjack Basis Strategie muss man sich auskennen. Wenn man diese nicht auswendig kann, sollte man beim Spielen immer die Tabelle der Basis Strategie vor sich liegen haben, und dann genügt ein Blick um zu wissen, welcher nächste Spielzug rein mathematisch gesehen die besten Gewinnwahrscheinlichkeiten liefert.

Die Benutzung dieser Tabelle ist das Herzstück jeder Blackjack Runde. Sie wurde bereits vor Jahrzehnten berechnet und gibt im Prinzip einfach nur Übersicht über die verschiedenen Spielzüge als Reaktion zu den verschiedenen Kartenkombinationen, die sowohl Spieler als auch Dealer haben. Für jedes erdenkliche Szenario kann mit dieser Tabelle also der optimale nächste Schritt bestimmt werden.

Ein paar Tipps, die aus der Blackjack Basis Strategie hervorgehen:

Hat man ein Ass und eine Acht auf der Hand, sollte man immer splitten, also die Hand in zwei Hände aufteilen und den Einsatz verdoppeln. Hat man jedoch zum Beispiel eine Zehn und eine Fünf, sollte man niemals splitten. In diesem Schema gibt es viele weitere Regeln der Basisstrategie, welche dem cleveren Blackjack Spieler dabei hilft, in jedem Szenario die bestmöglichste Entscheidung zu treffen.

Tipp 3: Blackjack üben

Nach dem man die Blackjack Regeln und die goldene Tabelle der Basisstrategie verinnerlicht hat, gibt es einen kritischen nächsten Schritt, der von vielen Spielern leider aus Bequemlichkeit übergangen wird: das Üben!

Es hört sich vielleicht langweilig an, aber wer ein echtes Händchen für Blackjack entwickeln möchte, muss die nötigen Muskeln trainieren. Ideal zum Üben eignen sich kostenlose Demoversionen bekannter softwarebasierter Blackjack Spiele. Diese kann man kostenlos bei uns ausprobieren, oftmals sogar ohne, dass man sich ein Nutzerkonto erstellen muss.

Ohne den Druck eines möglichen Geldverlustes sollten Sie ganz entspannt, aber dennoch gewissenhaft Runde um Runde Blackjack üben, um die verschiedenen Spielzüge auszutesten und verschiedene Vorgehensweisen zu trainieren.

Tipp 4: Blackjack Tische mit 3:2 Auszahlung spielen

Wer sich schon mal aufmerksam auf unserer Seite umgeschaut hat, dem wird vielleicht aufgefallen sein, dass es verschiedene Tische mit unterschiedlichen Gewinnverhältnissen gibt: entweder 3:2 oder 6:5.

Ersteres bedeutet einfach, dass man das 1,5-fache des Einsatzes als Gewinn ausgezahlt bekommt, wenn man einen Blackjack hat (also die siegende Kartenkombination mit Gesamtwert 21, bestehend aus einem Ass und einer Karte mit Wert 10). Hat man also zum Beispiel 10 Euro eingesetzt, bekommt man an einem 3:2 Tisch bei einem Blackjack Sieg insgesamt 25 Euro ausgezahlt.

An Tischen, wo das Auszahlungsverhältnis 6:5 gilt, ist das weniger vorteilhaft: wenn man 10 Euro setzt und dann mit einem Blackjack gewinnt, bekommt man nur 22 Euro als Gewinn ausgezahlt.

Wer die Mathematik hinter den Auszahlungsverhältnissen versteht, sieht also: es ist ein No-Brainer, dass man wenn möglich nur an 3:2 Blackjack Tischen spielen sollte! Schließlich geht es hier um sozusagen verschenktes Geld, und wer beim Blackjack nicht nur Spaß haben, sondern auch gewinnen möchte, der hat nichts zu verschenken. Achten Sie also auf die großen Schilder auf den Tischen oder auf dem Bildschirm und spielen Sie nicht bei einem unvorteilhaften Payout Verhältnis.

Tipp 5: Blackjack Tische mit “Dealer must stay on „Soft 17” spielen

Ein weiterer Blackjack Tipp dreht sich um eine kleine Nuance in den Blackjack Regeln: die Frage, wie es gehandhabt wird, wenn der Dealer eine sogenannte „Soft 17“ hat. Mit dieser „weichen 17“ ist eine Hand gemeint, bei der eine Karte ein Ass ist und der Gesamtwert bei 17 Punkten liegt. Davon gibt es nur drei Kartenkombinationen:
  

  • Ass + 6
  • Ass + 3 + 3
  • Ass + 2+ 2 + 2

Normalerweise besagen die Blackjack Regeln, dass der Dealer stehen bleiben muss, wenn er 17 Punkte oder mehr hat. Manche Varianten von Blackjack haben jedoch eine Sonderregel, die besagt, dass der Dealer gezwungenermaßen noch eine weitere Karte ziehen muss, falls er eine „soft 17“ hat. Diese Regel ist jedoch rechnerisch für den Spieler ungünstiger, weil der Dealer so mehr Chancen bekommt, seine Hand zu verbessern.

Aus diesem Grund sollten Sie Blackjack Tische vermeiden, an denen in dieser Variante gespielt wird. Suchen Sie sich Tische aus, an denen die Sonderregel nicht gilt und der Dealer auch bei einer „soft 17“ keine weitere Karte nehmen darf.

Tipp 6: Niemals Versicherung annehmen

Versicherung hört sich immer wie eine gute Idee an, oder? Nicht beim Blackjack. Es handelt sich um eine weitere Sonderregel, die täuschend vorteilhaft wirken kann, es aber per Wahrscheinlichkeitsrechnung überhaupt nicht ist und deshalb vermieden werden sollte.

An Blackjack Tischen, an denen mit Versicherung gespielt wird, steht oft ein Schild mit der Aufschrift „Versicherung zahlt 2:1“. Dieser Sonderfall greift nur dann, wenn die erste Karte des Dealers ein Ass ist – es also möglich wird, dass der Dealer nach Ziehen der zweiten Karte einen Blackjack haben könnte. Nachdem alle Spieler ihre eigenen beiden Karten erhalten haben, wird ihnen also die Frage gestellt, ob sie sich gegen den potentiellen Blackjack des Dealers versichern wollen. Preis der Versicherung: die Hälfte des Einsatzes.

Hat der Dealer dann also tatsächlich am Ende einen Blackjack, verliert man seinen Einsatz nicht, sondern bekommt diesen einfach wieder zurück. Hat der Dealer jedoch keinen Blackjack, hat man sich umsonst versichert und die Hälfte des Einsatzes ist verloren.

Rechnerisch gesehen ist es jedoch wahrscheinlicher, dass der Dealer keinen Blackjack hat – nur in einem Drittel der Fälle tritt dieses vom Spieler gefürchtete Ereignis wirklich ein. Tipp: lassen Sie sich von dieser Vorstellung nicht einschüchtern, sondern verlassen Sie sich kühl auf die Statistik. Man ist also besser beraten, niemals eine Versicherung abzuschließen.

Tipp 7: Das richtige Blackjack Tisch Limit wählen

Ein weiteres Kriterium bei der Wahl des richtigen Blackjack Tisches ist das Einsatzlimit. Diese Limits sind von Tisch zu Tisch sehr verschieden: für Budget Spieler gibt’s Blackjack mit maximal 5 Euro pro Einsatz, aber an High-Roller Tischen kann auch 1000 Euro und noch viel mehr erlaubt sein.

Wer jedoch einen Tisch mit zu hohem Einsatzlimit wählt, läuft Gefahr, sein Budget schnell zu erschöpfen und so gar nicht viel Gelegenheit zu haben, das meiste aus guten Händen zu machen. Wer jedoch mit super kleinen Einsätzen spielt, kann sich so zwar mehr Runden leisten, kann aber eben auch aus der besten Hand und der optimalsten Runde nur so viel Gewinn herausholen.

Leider gibt es hier keine pauschale Antwort, die immer am vorteilhaftesten ist, weil jeder Blackjack Spieler unterschiedlich viel Geld zum Spielen hat. Jeder trägt Verantwortung, sich ein Einsatzlimit zu suchen, welches zu seinem Budget passt. Wählen Sie klug und finden Sie genau die goldene Mitte für ihren Geldbeutel.

Tipp 8: An Blackjack Tischen mit Surrender Regel spielen

Manche Blackjack Varianten geben dem Spieler die Möglichkeit, an einem bestimmten Punkt des Spiels einfach aufzugeben und für diesen Rückzug wenigstens die Hälfte des Einsatzes zurückzubekommen. Diese Sonderregel ist vielen Spielern nicht bekannt, ist aber statistisch gesehen ein vorteilhaftes Werkzeug, um beim Blackjack Geld zu sparen und dementsprechend mehr Budget für bessere Runden zu haben.

Die Gelegenheit auf einen derartig eleganten Ausstieg wird nur angeboten, bevor man einen Spielzug macht – also direkt nach dem Austeilen der ersten Karten. Aufgeben macht nicht immer Sinn, aber hat man eine sehr schwache Starthand, während die erste Karte des Dealers gut aussieht, dann macht es oft Sinn, die Surrender Regel zu nutzen. In jedem Fall ist es für den Blackjack Spieler vorteilhaft, sich prinzipiell die Chance auf Aufgeben vorzubehalten und an Tischen zu spielen, die dies erlauben.

Tipp 9: Eigene Bankroll stets im Auge behalten

Spiele wie Blackjack sind spannend und es ist leicht, im Eifer des Gefechts übermütig zu werden und mehr Geld springen zu lassen, als man eigentlich vorhatte – aber ein Profi Blackjack Spieler wird das niemals zulassen. Ganz wichtig beim Blackjack ist es, immer einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht leichtsinnig, sondern sehr bedacht und selbstdiszipliniert an das Spiel heranzugehen. Ein kontrollierter Umgang mit den eigenen finanziellen Resources ist ein absolutes Muss.

Bankroll und Budgeting

Legen Sie sich eine Bankroll eigens für Ihr Blackjack Hobby an und benutzen Sie dafür nur Geld, welches Sie übrig haben und nicht dringend in anderen Bereichen des Lebens brauchen. So klischeehaft es sich anhört: spielen Sie nur mit Geld, das sie verlieren können, ohne dass daraus eine Krise entsteht. Setzen Sie sich selbst Limits pro Session, Abend oder Woche und übersteigen Sie dieses Budget auf keinen Fall. Ein guter Richtwert: Tagesbudget = ungefähr das 50 bis 100-fache des Mindesteinsatzes.

Nutzen Sie Stop Limits, um Verluste einzugrenzen. Zum Beispiel können Sie sich sagen: wenn ich 25% meines Höchststands verloren habe, höre ich auf. Damit bewahren Sie sich davor, alles wieder zu verlieren, was Sie bereits gewonnen haben, und verlassen den Tisch vielleicht frühzeitig, aber dafür mit einem Gewinn.

Pausen machen

Oft unterschätzt wird auch die Wichtigkeit von Pausen. Nach all der Übung und Recherche hat man vielleicht nichts anderes als Blackjack im Kopf und ist richtig heiß darauf, das Gelernte in die Tat umzusetzen, und möchte keine Sekunde verschwenden. Das ist ein Fehler: nach jeder Stunde am Blackjack Tisch sollten Sie mindestens 15 Minuten Pause machen. Aufstehen, auf die Toilette gehen, kurz Bilanz ziehen – und schon haben Sie wieder viel bessere Chancen, bei der nächsten Runde wach und voll fit zu sein.

Am besten finden Sie einen Rhythmus aus Spiel-Sessions und Pausen, der für Sie funktioniert. Stellen Sie sich einen Timer oder legen Sie nach einer bestimmten Anzahl von Runden eine Pause ein.

Ein guter Rat: Spielen Sie nicht unter Einfluss von Drogen oder alkoholischen Getränken. Für manche gehört das zwar zur Unterhaltung dazu, aber wer beim Blackjack nicht nur Spaß haben, sondern auch gewinnen möchte, der sollte sich immer nur nüchtern und mit klarem Kopf an den Tisch setzen.

Tipp 10: Verschiedene Systeme ausprobieren

Beim Blackjack gibt es eine Reihe verschiedener Spielsysteme, die über die Jahre entwickelt wurden. Viele sehen solche Systeme als den nächsten logischen Schritt nach der Entwicklung einer Bankroll an. Während nicht alle handfesten Nutzen haben, gibt es einige, mit denen man vertraut sein sollte, denn in gewissen Situationen können sie sich als die richtige Entscheidung erweisen.

Paroli

Gemäß der Paroli Setz-Strategie erhöht man jedes Mal seinen Einsatz, wenn man eine Runde gewinnt. Wenn man verliert, bleibt der Einsatz gleich. Diese Vorgehensweise ist beliebt, da man nur dann seinen Einsatz erhöht, wenn man gerade das nötige Geld dazu gewonnen hat. Man re-investiert Gewinne in das Spiel, sozusagen. Allerdings besteht eben auch die Chance, dass man bei einer jäh endenden Glückssträhne alles verliert, was man bis dahin gewonnen hat – das sorgt für Spannung, will aber wohlüberlegt sein. Viele Spieler legen sich daher eine bestimmte Anzahl von Runden für das Paroli Setzen fest.

D’Alembert

Wer die D‘Alembert Strategie anwendet, verdoppelt nicht nach einem Gewinn, sondern nach jedem Verlust seinen Einsatz. Die Idee dahinter ist, dass man bei einem Gewinn die verlorenen Einsätze der letzten Runden wieder wettmacht. Aber Achtung: wer nach D‘Alembert Methode spielt, erreicht oft ganz schnell das Einsatzlimit. Diese Strategie kann also nur an Tischen mit hohem Einsatzlimit effektiv sein.

Tipp 11: Last but not least: Entspannt bleiben & Spaß haben!

Zum Schluss bleibt nur noch ein Wort der Warnung: nehmen Sie das Blackjack Spielen nie so ernst, dass Sie den Spaß an der Sache verlieren! Denn trotz echter und ernstgemeinster Absicht, so viel wie möglich Profit zu machen, dürfen Sie nicht vergessen: Blackjack ist nicht Ihr Vollzeit Job und Sie sind trotz allem zum Spaß haben da.

 Blackjack ist ein faszinierendes Hobby, welches die geistigen Fähigkeiten fördert, köstlich amüsant und dazu auch noch lukrativ sein kann – aber letztendlich ist es doch nur ein Hobby. Also: Viel Spaß beim Spielen!

FAQ

Wie kann ich kostenlos Blackjack spielen?

Sie können kostenlos Blackjack spielen, indem Sie das Betiton-Kasino besuchen, da wir kostenlose Blackjack-Spiele anbieten, oder einen Blackjack-Trainer verwenden.

Wie üben Sie Blackjack aus?

Sie können Blackjack meine studierenden Strategiekarten mit Ihnen spielen freie Blackjack-Spiele oder beim Lernen auf einem Blackjack-Trainer üben.

Wie spielt man Blackjack für Anfänger?

Sie können Blackjack für Anfänger spielen, indem Sie die Stufe auf ‘leicht’ setzen, wenn Sie in einem Online-Blackjack-Trainer in einem Online-Kasino wie Betiton spielen.

Bereit, Blackjack zu spielen?

Spielen Sie Ihre ersten Blackjack-Spiele und entdecken Sie den Spaß des Online-Casinos bei Betiton

Hier spielen

Blackjack-Artikel

post image
Lernen Sie die grundlegende Blackjack-Strategie in Österreich

Blackjack ist eines der beliebtesten Casinospiele weltweit. In Film und Fernsehen ist das Spiel allseits ein sehr beliebtes Thema, ob in Amerika, Asien, Afrika oder Europa. Das Spiel ist auf den ersten Blick sehr simpel. Es verbirgt allerdings einige Kniffe, die es sich anzusehen lohnt. Interessierst du dich für Blackjack? Wir stellen dir kostenfrei unseren […]

James
Juli 13, 2020
post image
Was ist eine Blackjack-Strategie in Österreich?

Blackjack zählt zu den beliebtesten Online Casino-Spielen. Kein Wunder, denn beim Blackjack beruht der Erfolg nicht nur auf Glück, sondern viel mehr auf Kalkulation und Strategie. Wenn du deine Gewinnchancen beim Blackjack in Osterreich verbessern möchtest, ist es wichtig, dich vorab mit den fortgeschrittenen Strategien zu befassen. Dieser Blackjack Ratgeber bietet dir daher einen Überblick […]

James
Juli 13, 2020
post image
Warum kostenlose Blackjack-Spiele in Österreich spielen?

Du willst elegante Casino-Atmosphäre, Nervenkitzel, Spannung und Euphorie, wie sie die Zocker in Las Vegas, Macau und Cannes erleben, und das alles mit nur einem Klick? Vergiss deine Sorgen und den grauen Alltag und tauche ein in die wunderbare Casino-Welt von Betiton! Für all diejenigen, die mehr als nur bloßes Glücksspiel suchen, haben wir genau […]

James
Juni 30, 2020

James

Gambling Consultant at Betiton